Herzlich willkommen
in den Herkules Terrassen
Direkt neben Kassels Wahrzeichen, dem Herkules, mitten im größten Bergpark Europas (Weltkulturerbe), befindet sich diese
außergewöhnliche Location.

Erleben Sie auf über 500 Meter Höhe eine Gastronomie mit einem atemberaubenden Ausblick.
Ob unser Panorama Restaurant im Lounge-Charakter, die Cocktailbar oder unser Festsaal, alles wird Sie begeistern.

Eine Terrassenlandschaft rund um das Restaurant lädt bei schönem Wetter zum Verweilen ein und lässt Ihren Blick in die Ferne schweifen.

Aktuelle Highlights
Ostern
Ostern
16 April 2017
Muttertag
Muttertag
14 Mai 2017
Die Historie des Herkules

Der Herkules ist das Wahrzeichen Kassels. Jedoch war die Figur des Herkules auf dem Oktogon und der Pyramide bei dem ursprünglichen Plan nicht vorgesehen.
Alles begann 1696 mit den ersten Arbeiten an dem alten Winterkasten – dem Wassersammelbecken auf der von Kassel abgewandten Seite des Habichtswaldes.
Im Jahre 1700 fuhr Landgraf Karl nach Italien, um dort den zukünftigen Baumeister Francesco Gueriero zu treffen. Schon ein Jahr später kam Gueriero nach Kassel und besah das Gelände. 1703 kam der erste Vertrag zwischen Landgraf Karl und Gueriero zustande.

Dieser Vertrag war die Voraussetzung für die Wasserspiele im Park Wilhelmshöhe.
Es musste ein größerer Winterkasten gebaut werden, anschließend wurde 1704 der Bau der Kaskaden vertraglich festgelegt. Diese wurden in Tuffstein hergestellt.

Die Kaskaden sorgen seither für ein außergewöhnliches Schauspiel.
Das Wasser sprudelt über die Kaskaden, den Steinhöfer Wasserfall, die Teufelsbrücke und fällt über das Aquädukt und die kleinen Kaskaden hinab in den Schloßteich.
Hier lässt der Wasserdruck die „große Fontäne“ (ca 52 m) in die Höhe schießen.

Die Faszination Wasserkünste ist darauf zurückzuführen, das dieses Spektakel auch noch heute genauso funktioniert wie zur Zeit der Landgrafen und Kurfürsten.

Die Wasserspiele sind wöchentlich ab 1. Mai jeden Mittwoch und Sonntag ab 14.30 Uhr.
Die beleuchteten Wasserspiele sind jeden 1. Samstag in den Monaten Juni und Juli ab 22.00 Uhr, August ab 21.30 Uhr und im September ab 21.00 Uhr zu bewundern.